Rocktober 2001

Rocktober-Festival 2001

Tankard, Rämouns, Dark Man Shadow, Regular Sickness

 

TANKARDRÄMOUNS

Tankard / Rämouns

DARK MAN SHADOWREGULAR SICKNESS

Dark Man Shadow / Regular Sickness

 

Der Wünnstock e. V. feierte sein 5-jähriges Bestehen und konnte am 10.11.2001 wieder viele Musikfans aus Nah und besonders wieder aus Fern in die Bad Wünnenberger Schützenhalle holen. Mit größerer Bühne und kräftigerem Sound war auch dieses Rocktober-Festival mit knappen 1000 Zuschauern ein voller Erfolg und stimmte wirklich jeden zufrieden.

 

Als Opener des Abend fungierte die regionale Band REGULAR SICKNESS. Mit sehr lautem und aggressivem Sound heizten die Fünf bereits zu Beginn den ersten Gästen kräftig ein.

Als zweite Kombo durften DARK MAN SHADOW ran. Die Band aus der Mainzer Region hatte erst um 11.00 Uhr die definitive Zusage bekommen, weil bis dahin nicht klar war, ob die ursprünglich eingeplante Band "T-Bone" aus krankheitsbedingten Gründen überhaupt spielen konnte. Umso engagierter traten denn auch Dark Man Shadow auf und waren für das Publikum eine positive Überraschung.

"Before the Ramones, there was nothing," soll einmal ein Musik-Kritiker gesagt haben. Den Beweis, daß es nach der Auflösung der Ramones im Jahre 1996 aber doch noch etwas gibt, lieferten an diesem Abend die vier von den RÄMOUNS. Sie rockten und punk-ten in echter Ramones-Manier und lieferten eine stimmungsvolle Live-Show ab. Besonders bei legendären Hits wie "Blitzkrieg Bop" oder "Sheena is a Punk Rocker" tobte die Menge.

Die Star-Gäste des Abends aber waren natürlich TANKARD. Wenngleich ihre größten Erfolge auch einige Jahre zurückliegen mögen, auf dem Rocktober gaben sie alles und hatten nicht zu viel versprochen. Die Fans waren begeistert von den Jungs aus Mainhattan mit ihren biertrunkenen Songs und bekamen zum Schluß eine Zugabe nach der anderen.