Rocktober 2002

Rocktober-Festival 2002

Evereve, Der.Tanzbefehl, t_bone und Deadly Sin


Everevet_bone

Evereve / T_Bone

Der.TanzbefehlDeadly Sin

Der.Tanzbefehl / Deadly Sin

 

Die Wälder färben sich, die Blätter fallen. Aber was wäre ein Herbst ohne das Rocktober-Festival?

So lud der Wünnstock e. V. auch in diesem Jahr wieder alle Musikfreunde der etwas rockigeren Art am 12.10.2002 in die Schützenhalle nach Bad Wünnenberg ein. 4 Bands, wie sie vom Musikstil nicht ausgewogener sein konnten, machten den etwa 900 Besuchern einen Riesenspaß und dem Veranstalter zugleich klar, daß sich der Einsatz und das Engagement im Vorfeld wieder gelohnt hatte.

Den Start machte die Paderborn/Bad Wünnenberger Kombo Deadly Sin. Sie schafften es mit ihrem True- und Trash-Metal bereits zur frühen Abendstunde, den Fans so richtig einzuheizen.

Um 21.30 Uhr durfte dann t_bone ran, auf die wir uns schon im letzten Jahr gefreut hatten, die aber seinerzeit aus gesundheitlichen Gr¸nden kurzfristig absagen muflten. Dafür zeigten sie diesmal allen umso mehr, wie man melodiösen Rock zelebriert! Erste Sahne.

Gibt es etwas Schöneres als gemeinsam mit Freunden in die Nacht zu tanzen? Bei den neun gepflegten Herren in den smarten Anzügen der Band Der.Tanzbefehl namen alle den Namen wörtlich und tanzten und pogten über die Tanzfläche. Dieser "SpeedFolkPopSkaPolka"-Musikstil kam super an und Musikinstrumente wie Trompete oder Saxophon bekommt man auf solch einem Festival nun mal auch nicht alle Tage zu sehen.

Der Headliner des diesjährigen Rocktobers entfachte dann gegen Mitternacht ein wahres Feuerwerk. Mit Evereve war die absolute Speerspitze der europäischen Metal-Gothik-Szene bei den Wünnstockern zu Gast, die Musikfans wuflten dies zu schätzen und hatte ihr wahre Freude vor der Bühne.

Links:
Bildgalerie Rocktober 2002