Rocktober 2003

Rocktober-Festival 2003

Superstarfuckers, Crosscut, Cetor und Mellory

SuperstarfuckersMellory

Superstarfuckers / Mellory

CETORCrosscut

Cetor / Crosscut

 

Am Samstag, 11.10.2003, setzte sich in der Schützenhalle Bad Wünnenberg eine Rock-Ära fort - das mittlerweile 8. Herbstfestival des Wünnstock e. V., kurzum ROCKTOBER genannt, versprach einmal mehr einen klasse Rock-Abend mit 2 regionalen Bands und 2 etablierten Kombos! Rund 700 Besucher zählte man an diesem Abend und diese zumeist altbekannten Rocktober-Fans bekamen von Anfang an knallharte Live-Musik geboten. Den Anfang machten MELLORY aus dem hiesigen Örtchen Niederntudorf. Die Jungs haben ordentlich was auf dem Kasten, legten sofort richtig los und boten schonmal einen Vorgeschmack auf den weiteren Abend. CETOR, der Brechstangen-Klassiker aus dem heimischen Bad Wünnenberg, begannen danach ihren Auftritt mit einer effektvollen Video-Show und beglückten ihre Fans mit der dunklen Stimme von Frontsänger Cedo und ebenso schwerem Sound. CROSSCUT machten ihrem Namen alle Ehre und crossoverten dermaßen ab, dass einem die Spucke wegblieb. Die Tanzfläche bebte, es wurde abgepogt bis zum Abwinken. Für Fans der 80er Jahre war dann das Highlight des Abends, die SUPERSTARFUCKERS, genau das Richtige, wenngleich den gecoverten Songs schon ein eindeutiger Stempel der Fuckers aufgesetzt wurde. Und das hieß Rock und Heavy und gefiel dem Publikum ausgezeichnet. Hier tobten sich alle so richtig aus und konnten nach weiteren leckeren Bierchen zufrieden heimwärts gehen.

Links:
Bildgalerie Rocktober 2003