Wünnstock Festival 2009

Wünnstock-Festival 2009

One Bullet Left, Turbomongo, Bloodwork, Incoming Leergut, Rocket Chief, Out of Ottesen

 

Impressionen vom diesjährigen Wünnstock-Festival

 

Rock´n´Punk in Bad Wünnenberg! Am Samstag, 10. Oktober 2009, war es wieder soweit - das diesjährige W¸nnstock-Festival startete, und das diesmal mit gleich 6 Bands und den Fokus ganz fest auf Nachwuchsbands gestellt. 600 Besucher wollten dabei sein und sie hatten Spaß für 1000 Mann! Es war wirklich ein Klasse-Abend mit super Bands und guter Stimmung von Anfang an.

Schon der Beginner des Abends war heißbegehrt - die Band OUT OF OTTESEN direkt aus dem Nachbarort Leiberg. Bekanntgeworden mit ihrem Song "Dracula" und dem dazugehörigen Musikvideo, das es kürzlich beim MTV-Nachwuchsbandwettbewerb ziemlich weit nach oben geschafft hatte, präsentierten Ottesen sich in bester Laune und legten Alternative Rock aufs Parkett.

Die Münsteraner Band ROCKET CHIEF machten danach ehrlichen, rauhen, harten, energiegeladenen, mal tanz- mal moshbaren Rock, der ebenfalls dankend vom Publikum angenommen wurde.

Mit Spaß-Punk von INCOMING LEERGUT kamen auch die Deutschpunk-Freunde voll auf ihre Kosten. Ein Prost auf den "Krefelder Pfandrock", wie sich die Jungs ebenfalls bezeichnen!

Eine kräftige Schüppe an Härte und Schnelligkeit legten nun BLOODWORK aus Paderborn drauf. Unsere Death-Metal-Freunde bekamen hierbei leuchtende Augen und gaben auf der Tanzfläche ordentlich Gas. Bloodwork gelten nicht umsonst als eine der groflen deutschen Hoffnungen und d¸rfen mit Recht von sich behaupten, dafl sie den oft überbewerteten Amibands mehr als nur Paroli bieten können.

Punk´n´Roll gabs von TURBOMONGO, einer nahezu perfekten Kopie der legendären norwegischen Band Turbonegro! Ordentlich geschminkt und bestens gelaunt, brauchen Turbomongo sich vor ihren großen Vorbildern aus Norwegen keinesfalls verstecken.

Hauptact des Abends waren zu guter Letzt die Metaller ONE BULLET LEFT, die sich im In- und Ausland durch Liveauftritte u. a. mit Volbeat, Caliban, Rage oder Amon Amarth schon einen Namen gemacht haben. Und auch bei uns im schnuckeligen Bad Wünnenberg wird man sie so schnell nicht vergessen.

Eine Wahnsinns-Party vor der Bühne - da gings richtig gut ab. Wir hoffen allen von Euch einen schönen Abend bereitet zu haben! Erfreulich war wieder das Feedback von vielen Besuchern, aber auch von den 6 Bands, die allesamt zufrieden und auch teilweise erstaunt waren, was man hier auf dem Lande doch so alles auf die Beine stellen kann.

Im nächsten Jahr sehen wir uns hoffentlich alle wieder, wenn es wieder heißt - Wünnstock rockt! Beachtet bitte auch wieder unsere nette Bilder-Galerie, die Bilder-Galerie von Christian Scheips sowie die Zeitungsartikel aus dem Westfälischen Volksblatt (12.10.2009, vielen Dank Frau Mayer) und Rundblick Bad Wünnenberg (23.10.2009, Merci, Brigitta!).

 

Links:
Bildgalerie Wünnstock-Festival 2009

Nachbericht Westfälisches Volksblatt 12.10.2009

Nachbericht Rundblick Bad Wünnenberg 23.10.2009

 

TURBOMONGOBLOODWORK ROCKET CHIEF
Turbomongo / Bloodwork / Rocket Chief
ONE BULLET LEFT INCOMING LEERGUTOUT OF OTTESEN
One bullet left / Incoming Leergut / Out of Ottesen